Slideshows mit imagelooop

Neulich hatte ich hier von einem sehr inspirierenden Abendessen mit den imagelooop-Gründern gesprochen. Ich habe das Produkt jetzt mal ausprobiert und mir eine eigene Slideshow zusammengestellt.

Eigene Slideshow erstellen Alle Fotos ansehen

Worin besteht der Sinn von imagelooop? Der Platz auf Blogs wie diesem oder auch auf Websiten oder eBay-Auktionen ist begrenzt. Oftmal möchte man mehr Fotos darstellen, als es der Platz zulässt. Ich kann mir natürlich eine eigene Slideshow aus Flash bauen oder ganz alt aus animated Gif. Aber das ist aufwändig. Imagelooop bietet einen ganz einfachen Service. Ich kann meine Fotos von der Festplatte oder auch von FlickR oder MySpace hochladen und dann ganz einfach Format, Übergänge und übriges Design festlegen. Die Verlinkung zu myspace oder anderen Seiten einfach herstellen oder den gelieferten Code auf die Website einbinden. Fertig. So leicht kann die Einbindung einer eigenen Slideshow sein. Und sieht auch noch toll aus. Aus meiner Sicht ein Service, der sich durchsetzen wird. Herzlichen Glückwunsch an die imagelooop-Gründer.

2 Gedanken zu „Slideshows mit imagelooop“

  1. So oft einfach in einem Artikel hab ich ja noch nie gelesen – einfach atemberaubend. Die Slidehsow sieht wirklich sehr schön aus, aber wie lässt sich damit Geld verdienen? Ich sehe keine Werbung.

  2. Stimmt, da ist ein paar mal “einfach” zu viel im Artikel. Ich werde künftig darauf achten.
    Wie imagelooop Geld verdienen will? Erstens ist es natürlich tolles Virales Marketing. Slide.com zeigt, wie schnell ein solcher Service wachsen kann. Genau kenne ich das Geschäftsmodell von imagelooop auch nicht. Aber es gibt da einige Möglichkeiten, wie man das monetarisieren kann. Hier ein paar Stichpunkte: Werbung, Premiumaccounts, …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>