Bloomstreet.de

Logo Bloomstreet

Bloomstreet.de ist seit einigen Tagen online. Grund genug, mich da einmal anzumelden. Bloomstreet soll die Antwort von Bertelsmann auf MySpace sein. Um so gespannter darf man natürlich sein, wie gut oder schlecht die Umsetzung ist.

Auf den 1. Blick wirft mich die Seite nicht um. Das Layout trifft nicht meinen Geschmack. Muss es vielleicht auch nicht. Die Anmeldung verläuft etwas schwierig. Den Code, den ich zur Authentifizierung eingeben soll, kann ich 3x nicht richtig lesen und gebe demzufolge 3x die falschen Buchstaben ein. Dann endlich geschafft. Die Einrichtung des Profils geht zügig. Auffällig ist, es wimmelt von Werbung. Nicht nur Bigsize-Banner, sondern auch noch im Content integrierte Ads. Überall blinkt es. Die Vermarktung hat im übrigen orangemedia übernommen, ein Unternehmen welches ich 1999 gegründet habe und was heute zur Ströer-Gruppe gehört. Gute Arbeit, Jungs!

Auf Bloomstreet kann man seine Fotos und Musik hochladen, eine eigene Homepage einrichten und sich natürlich mit seinen Freunden im Netzwerk verbinden.

Viele Mitglieder scheint Bloomstreet noch nicht zu haben. Meine Suche nach Frauen zwischen 18 und 30 ergab etwa 70 Ergebnisse. Die Suche Männer und Frauen von 18 bis 99 Jahre ergab etwa 270 Mitglieder. Da waren auf jeden Fall schon mehr auf den diversen Parties von Bloomstreet ;-)

Der Eindruck den Bloomstreet bei mir hinterlassen hat: etwas angestaubtes Design, nichts Neues – es gibt bereits Plattformen am Markt die mehr Funktionen bieten und übersichtlicher sind. Ich bin etwas enttäuscht, hatte mir von einem Konzern wie Bertelsmann doch mehr erwartet. Natürlich, es ist nur eine Beta-Version und wird weiter ausgebaut. Aus meiner Sicht ist das auch dringend nötig, wenn sie auch nur den Hauch einer Chance gegen MySpace & Co. haben wollen.

Screenshot Bloomstreet

5 Gedanken zu „Bloomstreet.de“

  1. Warum sehen alle websites ähnlich aus…warum nicht workflow screens.
    und Werbung ganz gezielt und wechselnd…ich mag diese Bannerkram ehedem nicht mehr. Ich sehe ihn schon zulange und bin völlig abgestumpft.

  2. Warum sehen alle websites ähnlich aus…warum nicht workflow screens.
    und Werbung ganz gezielt und wechselnd…ich mag diesen Bannerkram ehedem nicht mehr. Ich sehe ihn schon zulange und bin völlig abgestumpft.

  3. Mal ne andere Frage: wer braucht diesen ganzen Teenie-Kram? Paar Bildchen hochladen, selbstgedrehte Videos….und das soll sich dann auch noch selbst finanzieren durch Werbung. Das wird doch wieder ne Seifenoper, ähm Blase wie das ganze Web 2.0. Riesen Hype drum und dann geht sukzessive einem nach dem anderen die Luft (Geld) aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>