meine Investitionsstrategie

In den letzten Wochen habe ich meinen Fokus auf die Seed-Finanzierung von Startups im web 2.0 Bereich ausgerichtet. Die letzten Jahre bin ich einige Abenteuer in der “Old Economy” eingegangen. Mir wird aber immer mehr bewusst, dass mein Herz dem Internet gehört und ich dort über das meiste Know How verfüge.

Ich bin ein Mensch, der unheimlich viele Ideen hat. Der fast wöchentlich neue Geschäftsmöglichkeiten erkennt und umsetzen möchte. Deshalb werde ich meine Energie auch für das Beteiligungsgeschäft an Startups verwenden und derzeit nicht selbst als Gründer aktiv werden. Ich stelle Kapital, Know How und Kontakte zur Verfügung. Die Beteiligung erfolgt dabei in der Regel in einer sehr frühen Phase, wenn gerade der Businessplan fertig ist oder nur eine Idee vorhanden ist. Ich beteilige mich nur an Unternehmen, deren Geschäftsmodell ich vollständig verstehe und ich theoretisch in der Lage wäre, dieses Unternehmen selbst zu führen. Das verringert etwas mein Risiko. Reine Finanzbeteiligungen kommen für mich nicht in Frage.

Auch wenn ein schneller Exit verlockend ist, im Mittelpunkt meiner unternehmerischen Tätigkeit steht der Aufbau von Unternehmen, die mittelfristig ertragreich sind und langfristige Perspektiven haben.

Nun stehe ich allerdings vor einem Problem. Bisher sind mir sehr wenige gute Businesspläne vorgestellt worden. Dabei gibt es so viele Dinge, die man im web 2.0 machen kann. So viele Dienste, die derzeit noch fehlen. Ich habe allein 5 eigene Geschäftsmodelle entwickelt. Aber ich kann diese nicht allein umsetzen, wenn ich mich nicht verzetteln möchte. Was mir fehlt sind die motivierten Gründer mit unternehmerischen Eigenschaften. Die den unbedingten Willen haben das Unternehmen erfolgreich zu machen. Wo sind die in der Presse beschriebenen genialen Gründer, denen nur das Kapital fehlt?