Zu spät für ein Social Network?

Ich höre immer wieder die Frage: “Ist es nicht schon zu spät für ein Social Network?”

Davon abgesehen, dass sich außer StudiVZ und XING noch kein Social Network in Deutschland durchgesetzt hat. Es ist niemals zu spät, wenn man eine besondere Idee hat und diese besser umsetzt, als die Konkurrenz. 1999 hätte ich keinen Cent auf Google gewettet, damals waren Yahoo und Altavista beherrschend.

Genauso hatte ich meine Zweifel als ein guter Bekannter, Arne Kahlke, vor ein paar Jahren erzählte, dass er eine neue Singlebörse gründen möchte. 2004, zu einem Zeitpunkt, als Parship, friendscout, meetic, neu.de und andere schon recht groß waren. Ich dachte damals, wozu braucht der Markt noch eine Singlebörse? Arne startete Elitepartner gegen die übermächtige Konkurrenz. Wenig später beteiligte sich Burda. Mit viel Fleiß, guten Kooperationen und starken Partnern hat es Arne geschafft ein Unternehmen aufzubauen, welches sich gegen die Wettbewerber durchsetzen konnte. Vor ein paar Wochen hat Burda nun seine Anteile erhöht. Arne hat ein kleines Vermögen gemacht.

Es gibt viele dieser Beispiele. Und das sollte Gründern Mut machen. Es ist niemals zu spät, man muss nur besser sein als die Wettbewerber und die potentiellen Kunden davon überzeugen.

8 Gedanken zu „Zu spät für ein Social Network?“

  1. es kommt immer auf die kategorie und das schlagwort, daß die firma besetzt. social networks im allgemeinen ist zu allgemein. dieser markt unterteilt sich in dating, business kontakte, bilder, videos, etc… und selbst innerhalb eines segments gibt es verschiedene zielgruppen. das heißt, bei der beurteilung von business plänen müssen diese blickwinkel einfließen um ein realistisches potential abschätzen zu können.

    es ist zu spät, wenn das segment stark besetzt ist und die verschiedenen zielgruppen innerhalb des segments sehr gut beliefert werden. dann ist es sehr schwer marktanteile zu gewinnen – gegen die konkurrenz. da hilft nur ein technischer durchbruch, der ist selten.

    gibt es eine community zum kostensparen für business leute?

  2. ausser Xing und StudiVZ soll sich kein Social Network durchgesetzt haben????
    sorry, aber wo lebst Du?

    lokalisten, jux.de, schuelervz, schuelerprofile, jappy.de, … um nur ein paar erfolgreiche zu nennen.. nur weil diese nicht tagtäglich in irgendwelchen blogs stehen sollen sich diese nicht durchgesetzt haben?

    Sonst geb ich Dir aber Recht, für gute Ideen ist immer Platz, auch und gerade im social networking bereich… klug sind jene die antizyklisch handeln (können).

    Gerard

  3. Hier bin ich absolut nicht deiner Meinung – gut durchdachte und excellent umgesetzte Social Networks werden früher oder später immer die Nase vorn haben.. die Erkenntnis der User kommt, bei dem einen schneller bei dem Anderen langsamer :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>