Venture Lounge

Gestern fand in Berlin die Venture Lounge statt. 10 Startups erhielten die Möglichkeit sich vor einem Investorenkreis zu präsentieren. Die Veranstaltung war extrem gut besucht. Etwa 300 Personen hörten sich die Vorträge an und nutzten die Pausen für Networking. Mehr zur Venture-Lounge bei Deutsche Startups.

Sven Achter von Holtzbrinck Ventures hielt einen kurzen Vortrag zu Fast Forward 2, dem Investitionsprogramm von Holtzbrinck. Er sprach von Zulieferern im Internet vergleichbar mit der Automobilindustrie und von Entwicklern, die für ein Betriebssystem Anwendungen schreiben und natürlich das Facebook als Plattform dritte Entwickler (Zulieferer) nutzt, um Applikationen zu bauen. Bis dahin nichts Neues. Aber interessant finde ich, dass Holtzbrinck genau solche Unternehmen mit Fast Forward 2 finanzieren möchte. Und nicht etwa in den USA, sondern in Deutschland. Was den Schluss nahe legt, dass sich StudiVZ ähnlich wie Facebook für Dritte öffnen wird. Ich würde es mir sehr wünschen, denn es würde das Web2.0 deutlich voranbringen.

Ein Gedanke zu „Venture Lounge“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>