mobile market takes off

Gerade habe ich bei Techcrunch gelesen, dass Kleiner Perkins einen 100 Mio. US$ Fund (iFund) aufgelegt hat, um sich an Firmen zu beteiligen, die Applikationen für das iPhone entwickeln. Der mobile Markt beginnt also abzuheben. Die 100 Mio US$ erscheinen um so mehr, wenn man sich den Fund anschaut, der für Facebook-Applikationen bereitgestellt wurde. Das waren “lediglich” 10 Mio. US$.

2 Gedanken zu „mobile market takes off“

  1. Der Unterschied zwischen 10 und 100 Millionen Dollar zeigt auch gut die unterschiedlichen Potenziale. facebook ist eine großartige, innovative Plattform, doch mobiles Internet werden noch viel mehr Menschen viel intensiver nutzen – und wenn sie unterwegs facebook nutzen.

    Spannend wird sein, was Apple aus seiner guten Ausgangsposition machen wird. Die Geschichte hat gezeigt, dass die Marktführer von heute schon bald die Verlierer von morgen sein können.

    Kurzfristig muss sich Apple meiner Einschätzung nach keine Sorgen machen, denn der Markt für mobiles Internet steht erst am Anfang und wird über viele Jahre stark wachsen. Da gibt es genug Kunden / Nutzer für alle großen Player im Markt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>