Forher.de – Das neue Onlinemagazin für Frauen

Logo forher.de - Frauenmagazin

Die letzten Tage wurde noch bis weit in die Nacht an meinem neuen Projekt gearbeitet. Seit heute ist es online. Forher.de ist ein Onlinemagazin für junge Frauen zwischen 18 und 39 Jahren. Die Zielgruppe kann kurz mit “Sex and the City” beschrieben werden. Täglich wird das weibliche Publikum mit Promi-News und Highlights aus Mode und Beauty versorgt. Besonderen Wert werden wir auf hochwertigen redaktionellen Content legen, der von unserer Redaktion selbst erstellt wird. Die Community hat “nur” ergänzenden Charakter.

Markenartikler haben einen zunehmenden Bedarf an Werbemöglichkeiten in hochwertigen Frauenumfeldern. Diese Nachfrage soll Forher.de bedienen.

Um das Portal beim weiblichen Publikum bekannt zu machen ist eine Werbekampagne, bestehend aus Onlinemarketing und Außenwerbung geplant.

Betrieben wird Forher.de von der aha.de Internet GmbH, welche mir gemeinsam mit Dirk Ströers Media Ventures gehört.

Ich bin mir bewusst, dass bereits starke Wettbewerber auf dem Markt aktiv sind. Erst kürzlich haben Holtzbrinck, Pro7Sat.1 und die RTL-Gruppe jeweils ein eigenes Portal gelauncht. Aber der Markt ist groß genug für mehrere Anbieter und wir glauben mit unseren Möglichkeiten gut gerüstet zu sein.

Trend: Aggregation im Internet

Das Internet ist mittlerweile sehr unübersichtlich geworden. Kaum ein Thema, zu dem es nicht hunderte oder gar tausende von Websites gibt. Es wird immer schwieriger den Überblick zu behalten.

Ein Trend, der sich immer mehr durchsetzt, ist die Aggregation von Inhalten. Das heißt das Sammeln von Artikeln und Meinungen zu einem Thema auf einer Website mit dem Ziel, dem Nutzer einen Überblick zu verschaffen.

Heute ist Meedia.de von Dirk Manthey (Gründer der Verlagsgruppe Milchstraße) online gegangen. Ein Aggregator für Medieninhalte. Kaum eigene Artikel, sondern eine Zusammenfassung der wichtigsten Berichte zum Mediabusiness.

Ich denke es wird in den kommenden Monaten viele neue Medienangebote geben, die Inhalte aggregieren und damit ein neues Angebot schaffen.

Ich selbst werde das Prinzip auch einsetzen. Bei Deals.de werden wir die besten Deals im Internet aufspüren und auf dieser Seite bündeln. Damit der Verbraucher immer über die besten Deals informiert ist und nicht zig Seiten absurfen muss.