Getestet : Tests und Vergleiche

Seit ein paar Tagen ist unser neues Testportal www.getestet.de online. Betrieben wird es von der aha.de Internet GmbH, die mir gemeinsam mit Dirk Ströers Media Ventures gehört.

Es war doch viel aufwändiger, als ich mir das Anfangs vorgestellt habe. Denn unabhängige Tests zu machen, die Hand und Fuss haben ist doch nicht ganz trivial. Wir mussten viele Tests mehrfach machen, da die Qualität der Vergleiche einfach nicht gut genug war.

Noch sind wir nicht am Ziel, was Qualität und Informationsgehalt angeht, aber wir sind auf einem guten Weg.

Getestet.de wird verschiedene Anbieter eines Segments vergleichen und dem Verbraucher somit Hilfestellung bei er Auswahl des geeigneten Unternehmens geben. Die Tests sind für den Nutzer kostenlos einsehbar, Getestet.de wird sich über Werbung finanzieren.

10 Gedanken zu „Getestet : Tests und Vergleiche“

  1. Ihr macht die Tests selber – So eine Art Stiftung Warentest, aber werbefinanziert? Wie kann man sicherstellen,das diese Tests wirklich unabhängig sind? Bis jetzt sind Ihre Webprodukte eher dem Communitygedanken und der Monetarisierung geschuldet, wie passt dies zusammen?

    Und direkt interessiert als Hobby.Restauranter: Was haben wir unter “Essen + Trinken” zu erwarten?

  2. Das ist schon sehr schön.Finde, dass es sehr gut wäre, wenn schon alles getestet wird…Ich werde eigentlich noch sicher beim Kaufen von den verschiedene Produkte und Techniken,danke.

  3. Auch wenn das Portal gut realisiert ist und die Tests vielleicht sogar wirklich unabhängig und gut sind. Tests auf unspezifischen Seiten (und werbefinanzierte erst recht) sind so glaubwürdig wie die Bildzeitung!

    Die einzigen Tests die wirklich eine Ausage haben, finden sich in Fachmedien und Expertenseiten. Und selbst da wird an jeder Ecke vom Hersteller geschoben.

    So gibt es z.B keinen Reiter “Wie wir testen” um zumindest ein bisschen Glaubwürdigkeit zu erzeugen.

    Ich wünsche JK viel Glück, aber daran glauben tu ich nicht!

  4. @Max123:
    Vielen Dank für Ihren Kommentar.

    Wo ist der Unterschied zwischen einem Fachmedium, sagen wir Chip-Online, und getestet.de? Beide finanzieren sich über Werbung. Das kann also kein Argument sein.

    Die Anregung mit dem Reiter “Wie wir testen” finde ich sehr gut und ich denke, dass wir so etwas umsetzen werden. Wir haben das unter “Über uns” eingefügt, aber offensichtlich nicht ausführlich genug.

  5. Ich finde das Argument von Max123 nicht so abwägig wie JK.
    Chip ist ja weit mehr als ein Testportal – außerdem hat es sich als im Special-Interest-Bereich über Jahrzehnte einen Namen gemacht. Hier sorgt langfristige Kompetenz für Glaubwürdigkeit.

    Schon das Logo und der Name von getestet.de ruft bei mir eher die Assoziation zu einer unabhängigen Organisation wie Stiftung Warentest oder Ökotest hervor, die sich hauptsächlich über den Verkauf des Heftes finanziert. Hier werden teilweise aber richtig hochwertige Studien angelegt.
    Das kann eine werbeabhängige Firma wie die AHA GmbH wahrscheinlich nicht leisten.

    Hochwertiger Content ist meiner Meinung nach nur noch über Spezialisierung möglich.

  6. Zwischen einer Fachseite wie chip.de und einem Bewertungs- oder Testportal liegen ja wohl Welten. Chip.de ist ein etabliertes Magazin!!!

    Vielleicht noch ein Tipp zur Glaubwürdigkeit…Wie wäre es wenn der Nutzer den Test mit Sternchen bewerten könnte? z.B So nach dem Motto “Ich teile die Meinung der Redaktion”… oder entsprechend nicht…

  7. Das mit der Unabhängigkeit ist doch eh egal. Wer sich so an die Stiftung Warentest anhängt, ist doch eh auf Dummfang aus… dann kann man den Herstellern auch den Gebrauch des Gütesiegels lizensieren..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>